VITA Magazin
4-2020
14/19

Qi Gong

In China ist Qi Gong so etwas wie ein Volkssport und wird frühmorgens in großen und kleineren Gruppen in Parks oder auf freien Plätzen ausgeübt. Ziel der langsamen und fließenden Übungen ist es, die körperlichen, geistigen und seelischen Funktionen miteinander in Einklang zu bringen und damit die Lebensenergie zu stärken.

Beim Qi Gong ist es wichtig, einzelne Bewegungsabläufe genau zu kennen und während ihrer Ausführung auf die Atmung zu achten. Diese können sowohl im Liegen oder Sitzen, als auch im Stehen oder sogar Gehen ausgeführt werden. Traditionell wird wird Qi Gong zur Entspannung und Vorbeugung praktiziert.