VITA Magazin
4-2020
13/19

Gestresster Winterteint: So bringen Sie die Haut jetzt zum Strahlen

In der dunklen Jahreszeit zeigt sich auch unsere Haut oft mit einem Grauschleier. Mit der richtigen Pflege lässt sich dagegen jedoch einiges tun

Im Winter sind wir blasser – das ist ganz natürlich. Der Grund dafür: Der Körper produziert jetzt weniger Melanin, ein Pigment, das für die Färbung der Haut verantwortlich ist. Zudem ist die Haut durch Kälte weniger durchblutet und erscheint damit fahler. Eine Maßnahme, um ihr ein strahlendes Aussehen zu schenken: eine porentiefe Gesichtsreinigung mit einem sanften Reinigungsschaum und einer Gesichtsbürste. Danach ist die Haut klar und rein – der Entstehung von Pickeln und Mitessern wird zuverlässig vorgebeugt.

Frische-Booster mit nachhaltiger Wirkung

Zweimal wöchentlich tut der Haut ein sanftes Peeling gut. Die Behandlung sorgt für einen erhöhten Blutfluss, der wiederum eine optimale Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen bewirkt. Ganz nebenbei wird mit der Rubbelkur auch der unerwünschte winterliche Grauschleier entfernt – die Haut sieht danach frisch und strahlend aus. Eine pflegende Creme mit reichhaltigen Inhaltsstoffen wie Arganöl oder Sheabutter wirkt jetzt besonders intensiv.